Hypnose, Reinkarnationstherapie und Geistiges Heilen

Alle Heilung ist letztlich Selbstheilung

Allgemeines zu Reikibehandlungen

Das Leben in unserer modernen westlichen Welt stellt große und vielfältige Anforderungen an uns. Stress, eine ungesunde Lebensweise, seelische, körperliche, emotionale und umweltbedingte Belastungen gehören für viele Menschen zum Alltag. Es kann eine Herausforderung sein, sich in all dem Trubel regelmäßig Zeit und Muße für sich selbst zu nehmen, sich auszuruhen und den „Akku“ wieder aufzuladen.

Fehlende Balance zwischen Anspannung und Entspannung jedoch wirkt sich auf unseren Körper, unsere Seele und auch alle feinstofflichen Ebenen auf Dauer schwächend aus. Energetische Defizite können entstehen und Ungleichgewichte und Blockaden auf feinstofflicher Ebene verursachen. In der Reikiarbeit weiß man, dass sich solche Blockaden oft lange vor dem Auftreten eines bewusst wahrnehmbaren Symptoms im feinstofflichen System eines Menschen – der Aura (= Energiefeld), den Chakren (= Energiezentren) und den Meridianen (=Energiebahnen) – abzeichnen.

Für unsere Gesundheit ist es ungeheuer wichtig, regelmäßig und in ausreichendem Maße für eine innere und energetische Balance zu sorgen, damit schwerwiegendere Symptome gar nicht erst auftreten müssen.

Reikibehandlungen können erheblich zur Entspannung, zur Steigerung des Wohlbefindens und somit zur Erhaltung der Gesundheit beitragen. Bei seelischem oder energetischem Ungleichgewicht wirken Reikibehandlungen unterstützend dabei, die innere Balance wieder zu finden und die Selbstheilungskräfte auf allen Ebenen zu aktivieren.

Reikibehandlungen können und sollen jedoch in keinem Fall eine ärztliche oder klassisch-psychotherapeutische Behandlung ersetzen.
Krankheiten und unklare körperliche Symptome bedürfen immer der Abklärung durch einen Arzt, bevor mit Reiki behandelt werden kann. Reiki kann dann jedoch unterstützend und ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt werden. Ich empfehle in solchen Fällen jedoch ausdrücklich, den behandelnden Arzt über die Reikisitzungen zu informieren.

Noch einmal in der Zusammenfassung:
Reikibehandlungen können zur Entspannung, zur Gesundheitsvorsorge und als Ergänzung schulmedizinischer und anderer therapeutischer Verfahren sinnvoll eingesetzt werden. Reiki behandelt keine Krankheiten oder Symptome, sondern den ganzen Menschen, indem es zu einem ganzheitlich-energetischen Ausgleich beiträgt. Ziel ist es, Energien zum Fließen zu bringen, zugrunde liegende Themen bewusst zu machen, zu bearbeiten und somit die Selbstheilungskräfte des Klienten auf allen Ebenen zu aktivieren. Die Arbeit mit vor- und unterbewussten Bereichen, das Erkennen und Verändern von Glaubenssätzen und die Bearbeitung spiritueller Themen ist ergänzend hierzu möglich.


Was erwartet Sie bei einer Reikibehandlung?

Vor der Behandlung ist es mir wichtig, den Klienten in einem kurzen persönlichen Gespräch kennen zu lernen und die individuellen Ziele und Bedürfnisse zu klären.

Die Reikibehandlung dauert zwischen 45 und 60 Minuten.

Da die Reiki-Energie alle Materialien bis auf Metalle durchdringt, ist der Klient bei der Behandlung grundsätzlich voll bekleidet. Lediglich Schuhe und Schmuck werden abgelegt. Während der Reikisitzung liegt der Klient bequem auf einer Liege. Er selbst braucht während der ganzen Behandlung nichts zu tun, als die Reikienergie auf sich wirken zu lassen.

Mit spezifischen Handpositionen werden erst die Vorder- und dann die Rückseite des Körpers vom Kopf bis zu den Füßen behandelt, wobei jede Handposition einige Minuten gehalten wird. Während des Reikigebens stellt sich der Behandler als „Kanal“ für die Reikikraft zur Verfügung – er gibt also nicht seine eigene Energie, sondern nur Reiki weiter. So sind sowohl Klient als auch Behandler während der Sitzung vor der Übertragung zusätzlicher, persönlicher oder „negativer“ Energien geschützt.

Im Anschluss an die Sitzung folgt immer ein kurzes Nachgespräch, um Wahrnehmungen zu reflektieren und eventuelle Fragen zu beantworten.